Wir sind der Lehrstuhl für Orthopädie der Universität Würzburg und was viele nicht wissen:

Mit 105 Betten sind wir deutschlandweit eine der größten orthopädischen Fachkliniken.

H.  Schäfer, Assistenzarzt

Von der Kinderorthopädie bis zur Rheumatologie decken wir die gesamte Bandbreite der Orthopädie ab.

Da wir eine Fachklinik sind, können wir sehr gut planen. Unsere OP-Termine stehen meist lange im Voraus fest. Diese Verlässlichkeit bringt Ruhe rein. 

In einem kleinen Haus rückt alles dichter zusammen, die Wege sind kurz.

Statt vier Anträge auszufüllen, klären wir viele Fragen persönlich. Das spart sooo viel Zeit.

A. Metz, Medizinische Fachangestellte

Gerade wenn man hier neu ist, fällt einem der familiäre Umgang miteinander sofort auf.

Innerhalb von drei bis sechs Monaten kennt man alle Kollegen und ist dann schon komplett ins Team integriert. 

Ärzte und Pflegekräfte - wir wissen uns gegenseitig sehr zu schätzen.

Es gibt hier nicht die Trennschärfe, wie sie sonst bei diesen Berufsgruppen üblich ist.

Prof. Dr. Maximilian Rudert, Ärztlicher Direktor

Wir arbeiten nach dem System der Primärpflege.

Das heißt, unsere Pflegekräfte betreuen ihre festen Patienten. Das bedeutet natürlich: mehr Verantwortung, aber gleichzeitig auch erheblich mehr Wertschätzung. Vor einigen Jahren haben wir dieses System eingeführt und es ist ein voller Erfolg.

M. Bach, Pflegedirektorin

Alle vier Wochen treffen wir uns mit dem OP-Team.

Wir tauschen uns darüber aus, wie der letzte Monat gelaufen ist und vor allem darüber, was wir in der Organisation noch weiter verbessern können. Dabei kann sich jeder sicher sein, dass sein Anliegen gehört wird. Und wir werden besser und besser.

Dr. C. Kramer, Oberarzt

Unsere OP-Termine stehen lange im Voraus fest.

Wir haben also nur selten Notfälle und können uns sehr gut organisieren. Davon profitieren alle.

K. Berger, Sekretariat Pflegedirektion

Impressum  |  Datenschutzerklärung