Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19483_top-bottom-menu

Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus erhält Bestnote beim AOK-Krankenhausnavigator


Würzburg. Qualität zahlt sich aus. In der Liste der 25 fallstärksten Klinikstandorte in Deutschland mit überdurchschnittlicher Qualität steht die Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus, Würzburg, auf Platz 2. Das Fachkrankenhaus hat bei der Revisionsoperation von Knieprothesen die höchstmögliche Qualitätseinstufung beim AOK-Krankenhausnavigator erhalten und steht damit in Bayern mit Abstand auf Platz 1.

„Bei der erstmalig durch die AOK bewerteten erneuten Operationen oder Wechseleingriffen eines künstlichen Kniegelenks haben wir auf Anhieb die Bestnote erreicht,“ freut sich Prof. Maximilian Rudert, Ärztlicher Direktor des Hauses. „Diese Einstufung ist für uns ein wichtiges Zeugnis der herausragenden Arbeit unserer hochspezialisierten Teams.“

Seit 2013 ist die Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) durch endoCert zertifiziert. Die Klinik hat als erstes Krankenhaus in Bayern und als drittes Haus in Deutschland die reguläre Zertifizierung zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung erhalten. „Der freiwillige Qualitätscheck bescheinigt unserem Haus beim Ersatz von Hüft- und Kniegelenken herausragende Qualität“, verdeutlicht Prof. Rudert. „Gesichert durch aktuelle Studien in der Endoprothetik, die Erforschung von Erkrankungen des Knochenstoffwechsels und die Zusammenarbeit mit dem Würzburger Universitätsklinikum, erfolgen die Behandlungen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.“