Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Homepage_KLH_Physio02

Fußreflexzonentherapie


07_ph_fussreflex


Der amerikanische Arzt Dr. Fitzgerald fand heraus, dass der Mensch aus zehn reflektorischen Längsschnitten besteht, die alle ihre Reflexpunkte in den Füßen haben. So ist die Fußsohle ähnlich wie eine Landkarte aufgeteilt, wobei jedes Gebiet dieser Karte reflektorisch auf einen bestimmten Körperteil oder ein Organ wirkt. Der Therapeut kann über das entsprechende Segment sowohl anregend als auch beruhigend auf das jeweilige Organ oder den kranken Körperteil einwirken.

Sowohl akute, als auch chronische Beschwerden können mit der Fußreflexzonentherapie behandelt werden.
 

Anwendungsbereiche sind zum Beispiel:

  • Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur
  • zur postoperativen Unterstützung
  • Verdauungs -und Menstruationsbeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schwangerschaftsproblemen
  • in der Pädiatrie