Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Homepage_KLH_Dino

Als Mannschaftsarzt am Persischen Golf


Ralf Schauer von der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus ist bei den ersten World Beach Games im Emirat Katar dabei


KLH_Schauer

Der Orthopäde und Sportmediziner Dr. Ralf Schauer ist bei den ersten World Beach Games als betreuender Arzt dabei. (Foto: KLH)
 

Würzburg. Vom 12. bis 16. Oktober findet im Emirat Katar mit den World Beach Games eine Weltpremiere statt – und die Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus ist mit ihrem Orthopäden und Sportmediziner Dr. Ralf Schauer vertreten. Bei den vom Verband der Nationalen Olympischen Komitees (ANOC) veranstalten Spiele werden rund 1.240 Athleten aus der ganzen Welt erwartet. Das Sportprogramm bietet einen Mix aus Strand-, Action- und Wassersport.

Ralf Schauer, der seit fast fünfzehn Jahren als Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie im König-Ludwig-Haus arbeitet, wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als betreuender Arzt nominiert. Während der Spiele wird Schauer 26 deutsche, sechs österreichische und einen Sportler aus Luxemburg begleiten. Teil des Begleiter-Teams sind außerdem zwei Physiotherapeuten aus Würzburg und Freiburg.

Schauer ist seit Jahren als Verbandsarzt im DOSB für den Deutschen Schwimmverband und als Mannschaftsarzt für die U17 Junioren Wasserball, den SV05 Würzburg Wasserball und den SSV Esslingen Wasserball tätig. „Ich bin begeistert für meinen Sport und meine Sportler“, sagt Schauer, selbst begeisterter Wassersportler über sich. „Wasserball ist eine actionreiche Sportart, die viel Training erfordert. Sie verlangt Intelligenz und Spielwitz. Und: Wasserball hat sich von einem rein schwimmerischen Spiel zu einem schnellen und athletischen Spiel entwickelt.“

Zuletzt war Ralf Schauer 2015 im aserbaidschanischen Baku bei den von den Europäischen Olympischen Komitees veranstalteten ersten Europa-Spielen als Mannschaftsarzt der deutschen U17-Wasserballteams dabei. Sein großer Traum wäre es, einmal als Mannschaftsarzt im Wasserball bei den Olympischen Spielen dabei zu sein.

Schauers Einsätze im Notarztwagen und im Rettungshubschrauber haben ihn gelehrt, auch in kritischen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren – nicht zuletzt deshalb wird er als Mannschaftsarzt geschätzt. Bis vor drei Jahren hat er selbst noch aktiv Deutsche Masters gespielt und war lange Jahre Zweitligawasserballer beim SV Heilbronn.

Als Orthopäde ist Ralf Schauer im Endoprothesen-Team des König-Ludwig-Hauses als Senioroperateur tätig. Unter der Leitung von Prof. Maximilian Rudert ist die Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus seit 2013 als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) durch endoCert zertifiziert. Die Klinik hat als erstes Krankenhaus in Bayern und als drittes Haus in Deutschland die reguläre Zertifizierung zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung erhalten.