Praktisches Jahr


Während des Praktischen Jahres befinden sich die Studenten für einen Zeitraum von vier Monaten in der Klinik, wobei sie dabei vollständig in den Klinikbetrieb integriert sind.

Sie untersuchen selbständig Patienten, stellen diese den Oberärzten vor und assistieren bei Operationen. Ebenso nehmen sie an den täglichen Visiten und zahlreichen Lehrveranstaltungen teil.

Ergänzend wird ein intensives Fortbildungsprogramm angeboten, welches wöchentliche Veranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen vorsieht. Die Fortbildungsveranstaltungen werden von den Oberärzten und Assistenten der Klinik gestaltet.

Für die PJ-Studenten ist ein Lernzielkatalog definiert, der Tätigkeiten wie die selbständige Untersuchung von Patienten, das Legen von Infusionsnadeln, die Teilnahme an Operationen oder diagnostischen Verfahren beinhaltet. Dieser Lernzielkatalog wird während des Praktischen Jahres sukzessive abgearbeitet und dient der Standardisierung und Objektivierung der Ausbildung. Zur Dokumentation führt jeder Student ein Logbuch. Während eines Tertials rotiert der Student im Praktischen Jahr durch alle Teilbereiche der Klinik, so dass eine breite Ausbildung gewährleistet wird.

Jeder PJ-Student erhält einen Klinikleitfaden "Orthopädie".

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast
Ansprechpartner:
Lehrstuhlsekretärin Universität Würzburg
Christa Schott
Tel: 0931 803-1102
Fax: 0931 803-1109